SA

Wettbewerb Schulhaus Linth-Escher
WET 1803

Bauherrschaft: Gemeinde Glarus Nord
Ort: Niederurnen GL
Zeitraum: 2018
Projektphasen: 21
Situationsplan

Mit einer besonders ausgeprägten Zunahme der Schülerzahlen ist im Raum Niederurnen zu rechnen. Daher müssen im Schulhauskomplex Linth-Escher bis zum Beginn des Schuljahres 2020 zusätzliche Raumkapazitäten zur Verfügung gestellt werden. 

In einer in mehreren Etappen verfeinerten Studie, welche als Grundlage allen Anbietern zur Verfügung steht, wird aufgezeigt, wie diese Erweiterung auf dem Linth-Escher Areal realisiert werden soll: 

. Am Südende wird der sanierungsbedürftige Kindergarten zurückgebaut. An seiner Stelle wird ein zweigeschossiger Trakt mit Klassenzimmern erstellt. 

. Im Norden, auf der als „Schwingerwiese“ bekannten Grünfläche, werden am westlichen Rand in eingeschossiger Bauweise drei Kindergärten erstellt. Damit schaffen wir auch die Kapazität, den in Ziegelbrücke in Fremdmiete betriebenen Kindergarten auf dem Areal Linth-Escher zu inte-grieren. 

. Aufgrund des ambitionierten Bauprogramms geht die Studie davon aus, dass die Neubauten in Elementbauweise realisiert werden. 

Anbau Schultrakt
Anbau Kindergarten