SA

9510
Wohnhaus Bäckerhof

Ort: Zürich
Bauherrschaft: Stiftung PWG
Zeitraum: 1995 - 1996
Projektphasen: 21, 31-52

PROJEKTBESCHRIEB:

1995 hat die Stiftung PWG den Bäckerhof, die denkmalgeschützen Gebäude der ehemaligen Grossbäckerei des COOP aus einem Konkurs erworben.Der Sichtbacksteinbau mit den Stufengiebeln wurde weitgehend fertiggestellt übernommen, der Flügel an der Hohlstrasse mit einer Aufstockung für sechs Wohnungen über
den zu Büro- und Atelierräumen umgebauten zwei Geschossen (ehemals Gewerberäume) war im Rohbau (bis und mit Galeriegeschoss unter dem Dachausbau) eingestellt worden.
Der Eingriff des Architekten betraf im wesentlichen die Hülle der Aufstockung, das oberste Geschoss, die aufgehängten Balkone an der Südfassade sowie den innenausbau (Küchen, Bäder, Einbaumöbel, Metallbauarbeiten, Oberflächen) der sechs Wohnungen und der Korridore, sowie die Beratung für die gesamte Fertigstellung des Bäckerhofes. Für den Wohnungsbereich wurde ein abgeändertes Bauprojekt erstellt und in zwei Stufen zur Bewilligung eingereicht, Ausführungsunterlagen (Pläne und Raumbuch) hergestellt und die Ausführung im Rahmen der gestalterischen Leitung überwacht.

 

 

 

BESONDERE MERKMALE DES PROJEKTS:

  •  Aufstockung von Wohnungen auf bestehendem Altbau 
  •  Ausbau, Fertigstellung und Aufstockung einer Immobilie  im Rohbau 
  •  Bauen an urbaner Lage mit hoher Lärm- und Verkehrsbelastung