SA

WET 2002
Wettbewerb Schulanlage Stöckacker „dondolo“

Ort: Bern
Bauherrschaft: Stadt Bern
Zeitraum: 2020
Projektphasen: Wettbewerbsbeitrag

PROJEKTBESCHRIEB:

Die denkmalgeschützte Primarschulanlage Stöckacker sollumgebaut und erweitert werden. Dabei stehen die Erweiterung von Schulraumflächen, eine weitere Sporthalle und dieVergrösserung der Betreuungsinfrastruktur im Vordergrund. Gleichzeitig soll die Anlage für den Tagesschulunterricht umorganisiert werden.
Der Vorschlag fügt dem Bestand mit dem Schulneubau ein Zentrum hinzu, das der bestehenden Anlage gefehlt hat. Alle neuen Nutzungen und sämtliche Infrastruktur der Basisstufe werden in einem neuen Gebäudevolumen konzentriert. So bleibt der Weg zur Betreuungsstruktur und zur Sporthalle für die Kleinsten kurz und übersichtlich. Die Schulraumstruktur lässt durch flexible Raumtrennungen intime und grossräumige Unterrichtsformen zu. Im Bestand erhält die Primarstufe eine grosszügige, flexibel nutzbare Unterrichtsstruktur.
Die gewählte Struktur arbeitet der geforderten Nachhaltigkeit zugunsten mit einem kompakten Volumen und kommt ohne Untergeschosse aus. Im Bestand sind präzise, minimale Eingriffe
vorgesehen, welche sich an der bestehenden denkmalgeschützten Struktur orientieren.

 

 

 

BESONDERE MERKMALE DES PROJEKTS:

  •  Integration eines Ersatzneubauvolumens in einem bestehenden Schulareal mit Schulbereich, Mensa, Tagesschule, Hort und  Einfachturnhalle
  •  Auftrag der öffentlichen Hand
  •  Umgang mit denkmalgeschützter Bausubstanz
  •  Entwicklung und Umsetzung von aktuellen Schulformen
  •  Flexible Raumstrukturen
  •  Minergiestandard als Planungsvorgabe für den Neubau