SA

Wettbewerb Schule Hagen
WET 1703

Bauherrschaft: Gemeinde Hagen
Ort: Hagen
Zeitraum: 2017
Projektphasen: Wettbewerb
Innen Ansicht

 

Aussen Ansicht

Schwarzplan

 

Infolge der aktuell gestiegenen und prognostizierten Zunahme der Schülerzahlen und dem wachsenden Raumbedarf aufgrund der Umsetzung zeitgemässer Unterrichtsformen führte die Stadt einen offenen Projektwettbewerb zur Erweiterung einer bestehenden Primarschulanlage durch. 

Das bestehende Schulhausgebäude wird um zwei Zimmerachsen erweitert. Dabei entsteht zusätzlich zum Raumgewinn  ein überdeckter Eingangs- und Pausenbereich, der den Auftakt ins Schulareal markiert. 

Das zusätzliche aufgestockte Dachgeschoss wird als Leichtbaukonstruktion vorgeschlagen und setzt sich in Materialität und Farbe klar vom Sockelgebäude ab, im Gegensatz zur horzontalen Erweiterung, welche dem Bestand angeglichen ist. In seinem Innern entstehen wertige Schulzimmer mit Dachoblichtern. 

Besondere Merkmale des Projekts:

. Integration eines Erweiterungsvolumens in einem 

  bestehenden Schulareal

. Umsetzung der Vorgaben des Minergiestandards

. Umsetzung der Anforderungen für hindernisfreies Bauen

. Integration von aktuellen Schulformen